Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1. Allgemeines


Folgende Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)  gelten für alle zwischen Cattery-Webdesign  (Webdesigner) und seinen Auftraggebern abgeschlossenen Verträge.
Alle, von diesen «Allgemeinen Geschäftsbedingungen» abweichende oder diese ergänzende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.

2. Leistungen und Preise


Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Alle Preise verstehen sich incl. MwSt (§ 19 UStG).

  1. Die Erstellung der Webseiten erfolgt durch den Webdesigner  nach den Wünschen des Kunden, die während des Vertragsverhältnisses jederzeit unter Einhaltung von den unter §2 Abs.2. beschriebenen Bedingungen geändert werden können. Im Rahmen des jeweiligen Auftrages besteht für den Auftragnehmer Gestaltungsfreiheit.
  2. Korrekturen und Änderungen, soweit sie 5% der reinen Entwicklungskosten bzw. Entwicklungszeit nicht überschreiten, sind in den pauschalen Angebotspreisen enthalten. Bei Überschreitung ist Cattery-Webdesign  nach explizitem Hinweis berechtigt, die entstandenen Mehrkosten  in Rechnung zu stellen. Barauslagen von Cattery-Webdesign, die auf Veranlassung des Kunden entstehen, werden ebenfalls mit entsprechendem Nachweis gesondert in Rechnung gestellt.
    Änderungsverlangen bedürfen der Schriftform, welche auch durch Telefax und email als gewahrt gilt. Für mündlich oder fernmündlich aufgegebene Änderungen kann keine Haftung übernommen werden.
  3. Die Erstellung und Testung von Webseiten mit allen dazu notwendigen Tätigkeiten, die Anmeldung bei Suchmaschinen, ggf. das Übertragen der Seiten auf den entsprechenden Server des Kunden gehören zum Leistungsumfang und sind im Angebotspreis enthalten.  Wird die Wartung der Internetseiten gewünscht, ist dies Gegenstand eines separaten Vertrages.  Im Übrigen gelten die in Punkt 2 Abs. 2. genannten Bestimmungen.
  4. Auf Wunsch des Auftraggebers ist Cattery-Webdesign  bei der Vermittlung eines Providers behilflich und beantragt die Wunschdomain, sofern diese noch verfügbar ist. Die Kosten für das Hosting und die Domain trägt der Kunde; sie sind nicht im Leistungsumfang von Cattery-Webdesign  enthalten.
  5. Ist der Auftraggeber bereits im Besitz eines Serverplatzes, benötigt der Webdesigner die korrekten  Zugangsdaten. Diese sind Cattery-Webdesign  zur Verfügung zu stellen.

3. Pflichten des Auftraggebers

  1. Der Auftraggeber verpflichtet sich, dem Webdesigner alle Unterlagen, die für die Erstellung der Webseite benötigt werden, rechtzeitig zur Verfügung zu stellen. Dies betrifft insbesondere Texte, Fotos und  Grafiken in digitaler Form.
  2. Der Auftraggeber versichert, dass die Unterlagen, die Domain etc., die er dem Webdesigner für die Gestaltung der Webseite zur Verfügung stellt, frei von Rechten Dritter sind.        

4. Nutzungsrechte/Urheberrecht

  1. Cattery-Webdesign übernimmt keine Haftung für eventuelle Verletzungen des Urheberrechts und sonstige Rechtsverletzungen an Bildern oder Texten. Es wird explizit darauf hingewiesen, dass eine Prüfung, ob Rechte Dritter durch die Verwendung der vom Kunden zur Verfügung gestellten Unterlagen verletzt werden, nicht erfolgt.
  2. Das Urheberrecht für veröffentlichte, vom Webdesigner erstellte Objekte (Internetseiten, Scripte, Programme, Grafiken) bleibt allein bei Cattery-Webdesign . Der Auftraggeber erhält mit der vollständigen Bezahlung die Nutzungsrechte für die erstellten Objekte. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Objekte in anderen elektronischen und/oder gedruckten Publikationen, insbesondere auf anderen Internetseiten, ist ohne ausdrückliche Zustimmung von Cattery-Webdesign  nicht gestattet.
  3. Sollte der Kunde die erstellten Objekte weiterverkaufen oder weitergeben wollen, ist die Zustimmung von Cattery-Webdesign  einzuholen, soweit diese Objekte durch das Urheberrecht geschützt sind.
  4. Der Webdesigner ist berechtigt, seine Urheberbezeichnung auf der Webseite anzubringen. Er hat das Recht, auf seine Mitwirkung an der Erstellung der Webseite hinzuweisen, insbesondere auch durch einen Hinweis mit einem Link zu seiner eigenen Webseite. Der Kunde ist nicht berechtigt, die Urheberbezeichnung von Cattery-Webdesign  zu entfernen.
  5. Änderungen und Bearbeitungen der Inhalte der Webseite, insbesondere Aktualisierungen von Texten, Bildern, Grafiken und Tabellen sowie technische Veränderungen, dürfen vom Auftraggeber oder von ihm beauftragten Dritten auch ohne Zustimmung des Webdesigners vorgenommen werden. Die Änderung und Bearbeitung der grafischen Gestaltung der Webseite bedarf dagegen der Zustimmung des Webdesigners.


5. Abnahme der Leistung

  1. Cattery-Webdesign   wird den Kunden unverzüglich nach Fertigstellung der Leistung informieren. Der Kunde ist verpflichtet, die erbrachte Leistung innerhalb von 14 Kalendertagen zu prüfen und abzunehmen und Cattery-Webdesign   hierüber schriftlich zu informieren. Ein entsprechendes Formular kann zur Verfügung gestellt werden.
  2. Sollten im Zuge der Abnahme Mängel an der Website festgestellt werden, wird Cattery-Webdesign   diese Mängel unverzüglich beheben. Mit der erfolgreichen Behebung der Mängel gilt die Leistung als abgenommen; das gilt auch, wenn der Kunde  Cattery-Webdesign beauftragt, die Seite Online zu schalten – s. hierzu auch Punkt 6.


6. Zahlung


Unmittelbar nach Abnahme erfolgt die Rechnungsstellung. Die Rechnungen von Cattery-Webdesign sind 14 Tage nach Erhalt zur Zahlung fällig. Nach Ablauf dieser Frist befindet sich der Kunde in Zahlungsverzug. In diesem Fall behält sich Cattery-Webdesign das Recht vor, Verzugszinsen zu belasten. Unverzüglich nach Zahlungseingang wird die Website Online gestellt, sofern die Voraussetzungen hierfür geschaffen sind – s. auch Punkt 2.


7. Haftung


Für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit haftet Cattery-Webdesign bis zur Höhe der Vergütung aus dem Vertrag.
Bei manchen Browsern werden Webseiten nicht richtig dargestellt. Es müssen Browsereinstellungen vom jeweiligen Betrachter vorgenommen werden und der Kompatibilitätsmodus angepasst werden. Cattery-Webdesign  haftet deshalb nicht für eine korrekte Darstellung der Webseite auf allen Browsern.


8. Kündigung


Der Vertrag kann von beiden Seiten aus wichtigem Grund gekündigt werden. In diesem Fall muss der Auftraggeber die bis zum Kündigungszeitpunkt erbrachten Leistungen an Cattery-Webdesign  bezahlen.


9. Schlussbestimmungen


Der Vertrag unterliegt deutschem Recht. Gerichtsstand ist 74072 Heilbronn.

Bad Rappenau, August 2014